Elisabeth Frische: Justin Kleinwächter – eine späte Annäherung an meinen Vater

17,99 19,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
erscheint am 26.06.2024

Beschreibung

Das Leben des Danziger Flugzeugbau-Professors Justin Kleinwächter (1901–1945) und die Flucht seiner Familie ins Münsterland

Herausgegeben und ergänzt von Christiane Dienel

In diesem Buch schildert die Tochter des Flugzeugbau-Ingenieurs ­Justin Kleinwächter (1901–1945) das Leben ihres Vaters, seinen Tod in einem russischen Internierungslager in Danzig sowie die Flucht seiner Familie nach Greven im Münsterland. Das Herzstück des Berichts bilden die Kalender-Eintragungen von Justin Kleinwächter bis kurz vor seinem Tod und die Tagebuchnotizen der damals 15-jährigen Autorin. Durch viele Briefzitate, Fotos und die Schilderung der historischen Zusammenhänge entsteht ein dichtes Bild des Wissenschaftlers und Familien­vaters, der mit einem schwer nachvollziehbaren Optimismus inmitten einer sich auflösenden Welt an einen guten Ausgang glauben will.
In dieser Biographie wird der Schrecken des Krieges wieder lebendig und die Entwurzelung einer Familie durch den Verlust der Heimat beklemmend intensiv dargestellt – zugleich ist es ein Manifest des Überlebenswillens.

Elisabeth Frische, geb. Kleinwächter (1930–2021), war die älteste Tochter von Justin Kleinwächter und Lehrerin und Kommunalpolitikerin in Greven. Nach ihrer Pensionierung engagierte sie sich intensiv für die Familienforschung in Greven und Lippetal. Die Biographie ihres Vaters Justin verfasste sie erst kurz vor ihrem Tod.

Zusätzliche Informationen

Gewicht224 g
Größe14 × 21 cm
Buchtyp

Buch, E-Book