Wolfgang Völker/Hans-Ulrich Duwendag: Lengerich unterm Hakenkreuz

27,90 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Propagandaveranstaltungen und Festumzüge 1933

Die Dokumentation über das Geschehen in einer Kleinstadt im nördlichen Münsterland im Jahr 1933 führt den Leser anhand von Zeitungstexten und vor allem von neu entdecktem Bildmaterial in eine Zeit, als der Nationalsozialismus in Lengerich Fuß fasste und in nur wenigen Monaten mit Hilfe massiver Propaganda sowie durch Drohungen und Einschüchterungen sich den Einzelnen als auch ganze Gruppen der Gesellschaft gefügig machte. Dem dienten zahlreiche Festumzüge mit nationalsozialistischen Themen und Propagandarednern, die in diesem Buch erstmals mit Fotos belegt und beschrieben werden. Für die Festumzüge wurden tausende Uniformierte und fast die gesamte Bevölkerung der Gegend mobilisiert. Höhepunkt waren die Hans Rickmers-Gedenkfeiern auf Haus Vortlage. Vor allem die Lokalpresse, aber auch angesehene Persönlichkeiten, machten sich zum ideologischen Sprachrohr der NSDAP. Widerstand gab es durch den Bürgermeister Georg Breidenstein und durch die evangelische Kirchengemeinde, vertreten von Pastor Johannes Rübesam. Die Dokumentation erinnert ferner an die Pogrome gegen jüdische Mitbürger und an die Euthanasie-Aktion „T4“, der auch Patienten der Landesheilanstalt in Lengerich zum Opfer fielen.
Wenn Sie durch Lengerich gehen, denken Sie an die Orte, wo alles begann, und an die Menschen, die unter den Nationalsozialisten gelitten haben, an jüdische Mitbürger, psychisch Kranke und Zwangsarbeiter.

Ebenfalls im agenda Verlag erschienen:
Duwendag: Tarzan, ein Missionar und zwölf Askaris. ISBN 978-3-89688-568-5,
140 Seiten, 2017, Paperback
Duwendag & Völker: Mogadischu – als die Perle noch glänzte.
ISBN 978-3-89688-670-5, 240 Seiten, 2020, gebunden
Duwendag: Kein Spaß am Horn von Afrika. ISBN 978-3-89688-674-3,
304 Seiten, 2020, gebunden
Duwendag & Völker: Auf nach Deutschland am Äquator. Das Tagebuch des
Marinebaurats Hermann Lampe über seine Reise nach Deutsch-Ostafrika im Jahr 1901.
ISBN 978-3-89688-722-1, 228 Seiten, 2021, gebunden

ISBN 978-3-89688-753-5, 196 Seiten, 2022

Zusätzliche Informationen

Gewicht 644 g